Home Die Firma Veröffentlichungen Vortrag, Sprache, Bühne, Medien
Vortrag, Sprache, Bühne, Medien. Das etwas andere Seminar

Bericht im NORD/LB-Journal, Nr. 1, Februar 2002

Es war irgendwie alles anders und fing damit an, daß es eine persönliche, private oder auch eher zufällige Ansprache/Einladung zu diesem Seminar gab. Der Ort "Landesbühne" Hannover wird auch nicht zu den typischen oder klassischen Seminarorten gezählt. Seminarbeginn 9:00 h, Ende ca. 21:00 h oder 18:00 h auf einem Freitag mit dem Hinweis: "Wir hoffen bis dahin fertig zu sein." gehört selbst für erfahrene Seminargänger nicht zu dem "NORD/LB-Vokabular".

Was haben wir gelernt? Keiner kann richtig gehen, sprechen ist noch schwieriger und die Körperbeherrschung ist katastrophal. Selbst aus einem Stuhl aufzustehen ist schwieriger als Kaffee kochen. Insgesamt haben wir uns erst einmal darauf einlassen müssen, daß wir in vielen Dingen über das Niveau eines "Kindes" nicht hinausgekommen sind. Jetzt begann die Entwicklung rasend schnell - unendlich anstrengend - aber mit viel Freude und am Ende mit großem Erfolg. Wir sind jetzt wieder erwachsen.

Hierbei haben unsere TrainerInnen kein Verständnis gehabt für unsere individuellen Sorgen, Nöte und Wünsche, "und das war gut so". Direkte verständliche Kommunikation untereinander war die richtige Sprache, um sich gegenseitig voranzubringen. Wer sich jetzt immer noch nicht abschrecken läßt, hat gute Voraussetzungen, die bildhaft dargestellen Übungen zu überstehen.

Die Idee zu diesem ungewöhnlichen Seminar hatten die NORD/LB und die Unternehmungsberaterin und Rhetoriktrainerin Dr. Sibylle Deutsch schon lange - allerdings ohne Wissen voneinander. Als sie sich trafen, ging alles sehr rasch: Im Herbst 2000 startete die erste Staffel auf der Landesbühne. Die zweite Staffel endete mit einem fulminanten Höhepunkt Anfang 2002. Die dritte Staffel soll folgen. An vier mal zwei Tagen wird mit Stimmtrainerin, Choreographin, Schauspielern und Journalisten hart und lustvoll zugleich trainiert.

Ziel ist, in Körper, Stimme, Bewegungen und Sprache so sicher und authentisch zu werden, daß weder Störungen noch Verhandlungsgegner einen aus der Bahn werfen können. Wer überzeugen will, muß authentisch sein. Das drückt sich aus in Stimme, Körper und Sprache.

Für die Seminarteilnehmer: Manfred Borchardt

 
Copyright Unternehmensberatung Dr. Sibylle Deutsch. Alle Rechte vorbehalten